Kontakt

Nutzen Sie unsere Schnellkontakt-Funktion um uns eine Nachricht zu übermitteln.

Amphibienwanderung

Die Wanderung der Amphibien von ihren Überwinterungsgebieten zu den Laichgewässern steht mit steigenden Temperaturen im zeitigen Frühjahr bevor. Aus diesem Grunde wird zum Schutz der Tiere in Kürze die Baumgartner Straße zwischen Unterbaumgarten und Schoppenhof in den Wanderungsnächten der Tiere gesperrt. Der maximale Sperrzeitraum erstreckt sich bis Mitte April.

Das Umweltschutzamt wird Beginn und Ende des Sperrzeitraumes an die Wetterlage und die tatsächliche Wanderungsaktivität der Amphibien anpassen um somit die Straßensperrung auf das notwendige Maß begrenzen.

Die Bevölkerung wird gebeten, die Straßenbeschilderung zu beachten.

Die fest installierte Schranke ist aktuell ab kommenden Sonntag, 23.02.2020 in der Zeit zwischen abends 19:00 Uhr – morgens 6:00 Uhr während der Zeit der Amphibienwanderung bis voraussichtlich Ende April geschlossen.

Die Amphibien - ob Frosch, Kröte, Unke oder Molch -  sind gleichermaßen auf Land- als auch Wasserlebensräume angewiesen. Die Fortpflanzung findet in den Gewässern statt. Zur Nahrungssuche, als Sommerlebensraum sowie zur Überwinterung werden vorwiegend die Landlebensräume aufgesucht.

Zwischen diesen beiden Lebensräumen finden Wanderbewegungen statt, die während der Hauptlaichzeit im zeitigen Frühjahr besonders intensiv ausfallen.

Der Bestandsrückgang fast aller Amphibienarten hat zu einer empfindlichen Störung des biologischen Gleichgewichts geführt, denn Amphibien erfüllen eine wichtige Aufgabe im Haushalt der Natur. Sie beschränken einerseits die Massenvermehrung ihrer Beutetiere (z. B. Stechmücken und Schnecken), andererseits dienen sie selbst einer Vielzahl bestandsbedrohter Arten als Nahrung, bspw. Störchen, Reihern und Greifvögeln. Alle heimischen Amphibienarten sind gesetzlich geschützt und stehen fast ausnahmslos in der „Roten Liste“ der gefährdeten Tierarten.                                                                                                            

 

Zurück