Kontakt

Nutzen Sie unsere Schnellkontakt-Funktion um uns eine Nachricht zu übermitteln.

Historische Holzbrücken

Die Holzbrücke von Eriskirch wurde 1828 erbaut, und "ihre Fundamente stehen auf je 96 Holzpfählen, welche am 13. bruar 1828 geschlagen wurden", wie in einer privaten Chronik zu lesen ist.Diese Brücke überwand die Schussen als alte renze zwischen den seit 1810 bestehenden Gemeinden Eriskirch und Oberdorf. Die Schussen bildete zuvor auch die Grenze zwischen der Reichsstadt Buchhorn und der Grafschaft Montfort zu Tettnang.
In den Jahren 1984/85 und 2016/2017 renovierte und sanierte die Gemeinde Eriskirch das Bauwerk unter Beibehaltung der alten Haupttragkonstruktion, wobei dem modernen Kraftfahrtverkehr durch Erhöhung der Tragfähigkeit und Anlegung des parallelen Fuß- und Radsteges Rechnung getragen wurde.
 
Die ebenfalls gedeckte Holzbrücke von Oberbaumgarten wurde bereits im Jahre 1824 errichtet und ist vermutlich mit der Straßenführung der in unmittelbarer Nähe liegenden früheren Burg Baumgarten zu sehen.
Der bauliche Zustand erforderte 1986 eine Grundrenovation für ca. 500.000 DM, wobei auch dieses Bauwerk, unter Erhöhung der Tragkraft, in seiner ursprünglichen Konstruktion erhalten werden konnte.